Montag, 9. März 2009

1. Ausgabe der Zeitschrift für Tourismuswissenschaft ist erschienen

Endlich ist es so weit! Die erste Ausgabe der Zeitschrift für Tourismuswissenschaft ist gedruckt.

Herausgegeben wird die Zeitschrift von Prof. Reinhard Bachleitner (Uni Salzburg), Prof. (FH) Dr. Roman Egger (FH-Salzburg), Prof. Dr. Hans Hopfinger (Uni Eichstätt), Prof. Dr. Andreas Kagermeier (Uni Trier) und Prof. Dr. Hansruedi Müller (Uni Bern) .

Die Zeitschrift für Tourismuswissenschaft ist die derzeit einzige wissenschaftliche Zeitschrift im deutschsprachigen Raum, die den Schwerpunkt auf multidisziplinäre und interdisziplinäre Fragestellungen zu touristischen Phänomenen legt. Die Zeitschrift richtet sich dabei gleichermaßen an Forscher und Praktiker, die fundierte Aussagen zu tourismusrelevanten Problemstellungen benötigen.

Die Beiträge werden sowohl einen qualitativen als auch quantitativen Zugang zur Forschung enthalten und gleichermaßen der Grundlagenforschung wie auch der angewandten Forschung entstammen. Neben wissenschaftlichen Aufsätzen mit Beiträgen aus den verschiedensten Teildisziplinen (insbesondere Geschichte, Geographie, Kommunikations- und Medienwissenschaften, Kulturwissenschaften, Ethnologie, Kulturanthropologie, Methodologie/Statistik, Ökologie, Psychologie, Soziologie, der Volks- und Betriebswirtschaften sowie Pädagogik) werden auch Projektberichte, Buchbesprechungen und Konferenzreports publiziert.

Die Zeitschrift für Tourismuswissenschaft verfolgt somit das Ziel, als Forum für Tourismuswissenschaftler aus den unterschiedlichsten Disziplinen zu dienen.

Das zweite Heft wird im Herbst 09 zum Thema "neue Medien im Tourismus" erscheinen. Roman Egger ist der Heftverantwortliche dafür....

Kommentare:

Alexander von Halem hat gesagt…

Warum müssen wissenschaftliche Publikationen denn immer so furchtbar trocken und langweilig aussehen? Ist es ein geheimer Code: "Vorsicht - trockene Materie, nur von Akademikern genießbar..." ?

Ich wünsche dem Magazin viel Erfolg. Vielleicht kann ja mal jemand Ergebnisse einer Studie veröffentlichen: Erfolg wissenschaftlicher Fachpublikationen gemessen an der Darstellungsfreudigkeit im Titelblatt.

Roman Egger hat gesagt…

Hallo, ja - dem muss ich selbst zustimmen.... aber so unrecht ist es mir dann auch wieder nicht, denn die Covers meiner Bücher mache ich selbst und vielleicht lassen die sich deshalb nicht so schlecht verkaufen..... :-)

Alexander von Halem hat gesagt…

Klar, das ist es wohl, was am Ende zählt!

mygamebest hat gesagt…

Lantern FFXIV GIL hanging up high, singing Wow Power Leveling indistinct indistinct, ambiguous buy wow gold voice aion kinah of an endless supply, Yan Yi extremely coquettish woman, the endless, is indeed maple story mesos the ancient aion power leveling red-light district, this in no way inferior to the modern dofus kamas scene.